Forum BG, Diskussionsplattform für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Die BG Holz und Metall (42)

Neues > 2013

Zuletzt geändert am 05.07.2013


Die BG Holz und Metall (42) - Respekt, wem Respekt gebührt


In einer Todesanzeige haben der Vorstand der IG Metall, vertreten durch Berthold Huber, Detlef Wetzel und Bertin Eichler, sowie der Betriebsrat und der Gesamtbetriebsrat der IG Metall die Leistungen von Clemens Glunz, der am 12.6.2013 verstorben ist, gewürdigt. Clemens Glunz war nach seiner Ausbildung und betrieblichen Tätigkeit hauptamtlich bei der IG Metall beschäftigt. Für die IG Metall war er über viele Jahre bei der HüWaBG als alternierender Vorsitzender des Vorstandes und hat die Politik der Selbstverwaltung der HüWaBG über viele Jahre ganz entscheidend mit geprägt, worauf in der Todesanzeige der IG Metall auch ganz ausdrücklich hingewiesen wird. Forum-BG kann sich dieser Würdigung, wie sie der Vorstand und der Betriebsrat der IG Metall ausgesprochen haben, nur uneingeschränkt anschließen.

In die Zeit, in der Clemens Glunz Verantwortung für die HüWaBG an entscheidender Stelle getragen hat, fiel auch 1991 die Entscheidung, eine Verwaltungsgemeinschaft zwischen der HüWaBG und der MMBG zu bilden. Damit sollten die Voraussetzungen geschaffen werden, das vorhandene Personal beider BGen gemeinsam für die Betriebe der beiden BGen tätig werden zu lassen und die Arbeit inhaltlich stärker zu koordinieren. Damit sollten und konnten die Entscheidungsstrukturen beider BGen stärker aufeinander abgestimmt und die Leitungsstrukturen verringert und vereinfacht werden. Mittel- und längerfristig hatte dies für beide BGen ganz erhebliche Einsparungen zur Folge und dies war auch so geplant.

Die beiden BGen haben damit zu einem Zeitpunkt eigenständig einen Weg beschritten, der bei den anderen BGen und vor allem auch beim zuständigen Ministerium erst eineinhalb Jahrzehnte später angedacht und gegangen wurde.

HüWaBG und MMBG haben diesen Weg vor allem in einer Form beschritten, die es den Versicherten und den versicherten Betrieben beider BGen leicht gemacht hat, da trotz der erheblichen Kosteneinsparungen keine Abstriche bei der Prävention, der Rehabilitation oder auch der Kompensation gemacht werden mussten. Das eigentliche Ziel ihrer Arbeit haben die Selbstverwaltungsgremien der beiden BGen niemals aus den Augen verloren. Eine Leistung für die Clemens Glunz in ganz besonderer Weise stand. Eine Leistung die damals innerhalb der IG Metall anerkannt, von keinem angezweifelt und von allen gewürdigt wurde.

Insofern macht es schon etwas sprachlos, wenn heute die damals getroffenen Vereinbarungen von der Geschäftsführung kriminalisiert werden und der amtierende Vorstand der heutigen BGHM die zivil- und strafrechtlichen Aktivitäten der Geschäftsführung gegen früher Beschäftigte und frühere Selbstverwaltungsmitglieder der HüWaBG und MMBG auch noch absegnet. Nach mehr als 20 Jahren wird der Abschluss von einzelnen Verträgen plötzlich als Verschwendung von Finanzmitteln behauptet und der Vorstand hat die Geschäftsführung mit der Erstattung einer Anzeige beauftragt. Die Staatsanwaltschaft dürfte bereits dabei sein, die Mitglieder der damaligen Vorstände ausfindig zu machen.

Dass die Geschäftsführung der BGHM, aus welchen Gründen auch immer, einem gewissen Verfolgungswahn frönt, das mag ja sein. Dass aber die Versichertenvertreter der IG Metall diesen Verfolgungswahn auch noch zur eigenen Sache machen und entsprechende Beschlüsse innerhalb des Vorstandes unterstützen, das ist nicht mehr verständlich.

Und vollends unverständlich ist, dass das Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der IG Metall, Dr. Hans-Jürgen Urban, in dessen Namen die Kollegen Huber, Wetzel und Eichler die Todesanzeige mit der Würdigung des Kollegen Clemens Glunz schließlich auch verfasst und veröffentlicht haben, die laufende straf- und sozialrechtliche Verfolgung von Kollegen auch noch deckt, in dem er das geschilderte Problem ignoriert. Eines kann ganz sicher gesagt werden: Im Gegensatz zu Urban hat Clemens Glunz als Gewerkschafter an der Seite seiner Kollegen gestanden und mit ihnen gemeinsam für einen besseren Arbeits- und Gesundheitsschutz und für ein gutes und funktionierendes System der Unfallversicherungen gekämpft.

Dafür gilt Clemens Glunz unser Respekt und unser Dank.

Homepage | Was wollen wir | Neues | Berufskrankheiten | Informationen | Dokumente | Stichworte | Literatur | Impressum | Kontakt | Site Map


Aktualisiert am 18 Jul 2017 | forum-bg@forum-bg.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü