Forum BG, Diskussionsplattform für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Die BG Holz und Metall (19) Nachtrag

Neues > 2012

Zuletzt geändert am 05.12.2012


Die BG Holz und Metall (19) - Nachtrag: Und sie bewegt sich doch ... ein wenig

Da hatte Forum-BG am 28.9.2012 über das Projekt GISMET berichtet, das mit viel Geld durchgeführt wurde, dann aber in der Versenkung verschwunden ist (vgl. BG Holz und Metall (19)). Und siehe da, schon wird die BGHM aktiv. Mit Datum vom 29.11.2012 findet sich auf der Internetseite der BGHM ein neuer Eintrag ( http://www.bghm.de/bghm/nachrichten-presse/detailseite/ff039077fbc0be9cc217fc190c45d3dd.html?L=2.html.html.htmle-hubarbeitsbuehnen.html&tx_news_pi1[action]=detail&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[news]=57). Unter der Überschrift "Gefahrstoff-Informationssystem - BGHM startet mit dem Gefahrstoffinformationssystem für die Metallbranche (GISMET)" wird mitgeteilt: "In Metall verarbeitenden Betrieben kommen viele Gefahrstoffe zum Einsatz. Um dabei den Durchblick zu behalten, geben wir Ihnen mit dem Informatonssystem GISMET eine nützliche Hilfe an die Hand."

Da kann man gratulieren und zwar den Betrieben und den Versicherten. Schließlich haben sie dieses Projekt ja bezahlt. Wenn es jetzt noch entsprechend publik gemacht wird, dann könnten - wie bei den anderen BGen, bei denen ähnliche Projekte schon seit längerer Zeit den Betrieben zur Verfügung stehen - die Ansätze und Maßnahmen zur Verringerung der Risiken durch Gefahrstoffe wieder weiter verbessert und gesundheitliche Risiken verringert werden.

Soll man dieses Ereignis nun so interpretieren, dass die Selbstverwaltung sowie die Verwaltung unter Leitung von Dr. Platz sich nun doch ihren gesetzlich vorgegebenen Aufgaben bei der Prävention widmen wollen? Das wäre sicherlich vermessen. Wie zu erfahren war, hat es nach der Veröffentlichung in Forum-BG eine Diskussion zwischen Selbstverwaltung und Verwaltung gegeben, die sich in etwa so zusammenfassen läßt: Eigentlich wollten wir ja nicht, aber wenn es sich nicht vermeiden läßt, dann veröffentlichen wir die Projektergebnisse eben.

Hoffentlich wurde dabei nicht vergessen, dass es nun einer regelmäßigen Aktualisierung und Erweiterung der Datensätze bedarf! Bedenkt man, dass mindestens eine der leitenden Personen der Präventionsabteilung sich mehr damit befaßt, wer möglicherweise noch mit dem Verdacht auf eine Straftat überzogen werden könnte. So hört man wenigstens. Diesmal stehen aber Mitglieder der Selbstverwaltung - aktuelle wie frühere - wohl im Zentrum des Interesses.

Es wäre an der Zeit, die Betriebe nicht nur über das Internet über das Angebot von GISMET zu informieren. Schließlich kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Betriebe in schöner Regelmäßigkeit die Internetseite der BGHM auf Neuigkeiten durchsuchen. So übersichtlich ist diese Seite ja schließlich auch nicht. Entsprechende direkte Informationen an die Betriebe - ob gedruckt oder per Mail - wären sicherlich angebracht. Oder wird etwa befürchtet, die durch die Information der Betriebe entstehenden Kosten könnten zu einem Anfangsverdacht für die Veruntreuung von Finanzmitteln der BGHM führen und man unterlässt aus diesem Grund die Information der Betriebe?

Homepage | Was wollen wir | Neues | Berufskrankheiten | Informationen | Dokumente | Stichworte | Literatur | Impressum | Kontakt | Site Map


Aktualisiert am 02 Dez 2017 | forum-bg@forum-bg.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü