Forum BG, Diskussionsplattform für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Das BMAS informiert den DGUV e.V.

Berufskrankheiten > Wie neue Berufskrankheiten verhindert werden - zur Arbeitsweise des DGUV e.V.

Zuletzt geändert am 4.5.2009


Mit Datum vom 10. Dezember 2008 schickte Dr. Molkentin, im Bundesministerium für Arbeit und Soziales zuständig für die Unfallversicherungen, an den DGUV e.V., den Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften e.V. sowie an das Bundesversicherungsamt den Referentenentwurf einer zweiten Verordnung zur Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung (2. BKV-ÄndV). In einem Begleitschreiben wird den Adressaten mitgeteilt, sie könnten, sofern sie möchten, zu dem Entwurf bis zum 16. Januar 2009 Stellung nehmen.

Kernpunkt des Entwurfes ist die Aufnahme von fünf Krankheiten in die Anlage zur Berufskrankheiten-Verordnung. Im einzelnen handelt es sich dabei um die folgenden Erkrankungen:

  • Gonarthrose durch eine Tätigkeit im Knien oder vergleichbare Kniebelastung mit einer kumulativen Einwirkungdauer während des Arbeitslebens von mindestens 13.000 Stunden und einer Mindesteinwirkungsdauer von insgesamt einer Stunde pro Schicht


  • Lungenkrebs durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe bei der Einwirkung einer bestimmten Lebensdosis


  • Lungenfibrose durch extreme und langjährige Einwirkung von Schweißrauchen und Schweißgasen


  • Lungenkrebs durch das Zusammenwirken von Asbestfaserstaub und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen


  • Blutkrebs durch Benzol


Dabei handelt es sich bei den ersten vier Erkrankungen tatsächlich um neu in die Liste aufzunehmende Erkrankungen, während Blutkrebs durch Benzol bereits in der Liste der Berufskrankheiten zu finden ist, nunmehr aber eine gesonderte Ziffer erhalten soll.

Zu den neu aufzunehmenden Erkrankungen hatte es im ärztlichen Sachverständigenbeirat bereits lange andauernde Diskussionen im Vorfeld gegeben.

Wer den Referentenentwurf genauer lesen möchte findet ihn hier: Referententwurf

Wichtig: Nach diesem Referentenentwurf soll die Liste der Berufskrankheiten um eine Reihe von Berufskrankheiten erweitert werden! Dies stellt für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Verbesserung dar und zwar nicht nur durch die Anerkennung und Entschädigung dieser neuen Berufskrankheiten, sondern auch durch die dadurch ausgelöste Verbesserung der präventiven Maßnahmen.

Homepage | Was wollen wir | Neues | Berufskrankheiten | Informationen | Dokumente | Stichworte | Literatur | Impressum | Kontakt | Site Map


Aktualisiert am 19 Jun 2017 | forum-bg@forum-bg.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü